QR Codes in der Werbung

QR Codes in der Werbung

Sie sind inzwischen überall! Auf T-Shirts, auf Messeplakaten, in Anzeigen, auf Eintrittskarten und in den meisten Katalogen. QR-Codes haben inzwischen auch die Werbung erobert. Egal ob Print oder Online. Immer mehr Unternehmen setzen QR in Ihrer Werbung ein. Darüber hinaus wirken diese kleinen Dinger nicht nur futuristisch sondern auch wie kleine Kunstwerke. Allerdings werden die "weiterführenden " Infos bisher kaum genutzt.

 

 Nach aktuellen Studien sollen die Codes in Printanzeigen im Schnitt nur von etwa 5% der Leser gescannt und damit gelesen werden. Es macht eben zunächst erst einmal Arbeit. Und auch nicht jeder hat gleich den passenden Scanner im Handy - auch wenn sich Smartphones immer mehr durchsetzen. Angesichts dieser Tatsachen stellt sich die Frage: wie kann man denn QR-Codes in der Werbung überhaupt sinnvoll einsetzen. Denn schließlich sollte ein "Mehraufwand" auch mit einem "Mehrwert" belohnt werden! Wie Sie QR-Codes wirkungsvoll in Ihrer Unternehmenskommuniktaion und/oder Werbung einsetzen können zeigen unsere: 
10 Strategien für wirksame Werbung mit QR:

1. Strategie: Die Bequemlichkeit...
Diese Strategie bietet schlicht und ergreifend einen schnellen Zugriff auf umfangreichere und weiterführende Informationen im Web. Der QR-Code ist in dieser Anwendungsform einfach das "Sprungbrett" zu "mehr" Information. Dadurch ist sie momentan auch die häufigste Erscheinungsform von QR-Codes in der Werbung. Den Code sollte man aber nicht strategisch "standalone" einsetzen, sondern ihn unbedingt noch mit einem Zusatznutzen kombinieren, da sonst der Effekt einfach verpufft oder gar ins Gegenteil umschlägt. Denn jeder Code muss erst (mehr oder weniger aufwendig) decodiert werden und dadurch entsteht eine gewisse Erwartungshaltung die man nicht enttäuschen sollte.

2. Strategie: Das kleine große Kunstwerk
Bei dieser Strategie ergänzt der QR-Code nicht das Kampagnemotiv, sondern "er ist das Kampagnemotiv". Man platziert dazu den Code als "kleines Kunstwerk" einfach nur übergroß im Zentrum der Kampagne. Damit ist der QR-Code der "Key Visual" selbst. Der Hingucker. In jedem Falle wird damit an die "menschliche Neugier" des Betrachters appelliert und eine Dekodierung förmlich "erwartet" was aktivierend wirkt. Wenn dieser Effekt  noch durch zusätzliche Botschaften, gezielte Fragen oder pfiffige Headlines "flankiert " wird, verstärkt sich die Wirkung überdurchschnittlich. Optimal ist diese Strategie geeignet für Großplakate oder Citylights.

3. Strategie: Der Spieltrieb
Gewinnspiele haben ja nicht nur das Ziel zu unterhalten und Werbung zu betreiben, sondern vorrangig persönliche Daten von potentiellen Kunden und Käufern zu generieren oder auf sog. "Fanpages" von Facebook neue Fans zu rekrutieren. Bei dieser Strategie übernimmt der QR-Code ganz einfach die Funktion der Losnummer. Er appelliert eindeutig an den "Spieltrieb" der Menschen. Aber wie auch bei jedem Gewinnspiel im "realem" Leben steigt die Bereitschaft zur Teilnahme proportional zur Attraktivität des Gewinnes.

4. Strategie: Der VIP-Effekt
Die Abkürzung VIP oder auch V.I.P. steht ja bekanntlich für: Personen mit besonderen Privilegien. Wir appellieren also in dieser Strategie auf den Wunsch jedes Einzelnen: Auch mal ein VIP zu sein. Der QR-Code ermöglicht also in dieser Funktion den Zugriff auf "exclusive Informationen". Informationen die anderen Menschen nicht so leicht oder gar nicht zugänglich sind. Deshalb sollte auf diesen "VIP"-Bonus in der Werbung natürlich auf jeden Fall deutlich hingewiesen werden. Dies funktioniert prinzipiell schon über den eigentlichen Verteiler wie z.B. VIP-Karten, Logins zum geschützten Bereich etc.

  1. Strategie: Sie haben die Wahl
    Hier wird Ihnen nicht nur 1 Angebot präsentiert, nein es werden gleich mehrere Codes nebeneinander platziert. Jetzt haben Sie plötzlich die Auswahl. Ungewöhnlich, da QR-Codes in der Regel nicht "im Rudel" auftreten. Das sollte dann selbst in der Kürze der Zeit, wo doch heute vieles recht oberflächlich bleibt, trotzdem jedem auffallen. Diese Auswahl von ansonsten "gewöhnlichen Einzelgängern" setzt ein deutliches Signal: Für unterschiedliche Menschen stehen unterschiedliche Informationen bereit. Und das polarisiert. Da lohnt es sich ganz gewiss mal "reinzuschauen".
  2. Strategie: Der Innovationseffekt
    Wenn neue Ideen in Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren umgesetzt werden ist das Innovation. Wenn also Ihre "innovativen" Produkte im Markt schon erfolgreiche Anwendung finden und den Markt durchdringen, so wird von Ihnen als Hersteller dieser "Innovation" automatisch auch "innovative" Kommunikation erwartet. "Noch" ist der QR-Code Innovation. Setzt man ihn also für diese Art Strategie ein, so hat er eigentliche keine besondere Funktion, außer dem schnellen Zugriff auf die Firmenwebsite, Microsites oder direkte  Produktbeschreibungen. Harmonisch in das Kommunikationsdesign integriert, sendet der Code eine klare und eigenständige Botschaft: "Wir sind innovativ und nutzen innovative Kommunikation." Kein Unternehmen, das sich "Innovation" auf die Fahne geschrieben hat, sollte somit auf QR-Codes verzichten.

7. Strategie: Der persönliche Vorteil
In dieser Strategie wird das persönliche Bedürfnis jedes Menschen auf einen persönlichen Vorteil genutzt. Am besten in Form eines geldwerten Vorteils. In der Umsetzung kann der QR-Code wie immer entweder auf eine Website lotsen, die "druckbare" Coupons für gute Rabatte enthält. Oder der Code selbst enthält schon die Funktion/Information des Rabatts. Der kann dann direkt am Point of Sale, auf einer Messe oder dem entsprechenden Event eingelöst werden.

8. Strategie: Ihre Meinung ist uns wichtig
Viele Menschen möchten gern mal etwas gefragt werden. Manche nur wenn es um wichtige Dinge geht, andere nur einfach so. Diese Strategie gibt jedem potentiellen Interessenten (Wahl des Mediums beachten) nun die Möglichkeit, an einem "Voting" teilzunehmen. Das  ist für viele schon Anreiz genug, sich mit der Werbung zu beschäftigen. Das Voting (genaue Zielführung über den QR-Code) führt den User auf eine Website, auf der zu ausgewählte Produkten oder Themen "abgestimmt" werden kann. Wichtig ist hier wieder ein aktivierender Appell ("Jetzt bestimmen Sie" oder "Was gefällt Ihnen besser"). Am Ende muss natürlich wieder eine attraktive Belohnung ("Ihre Stimme gewinnt ...") stehen. 

9. Strategie: Der Guerilla Effekt
Ungewöhnliche Aktion mit untypisch geringem Mitteleinsatz aber großer Wirkung beinhaltet das sog. Guerilla-Marketing. So auch diese Strategie: Es wird darauf abgezielt, mit vergleichsweise geringen Kosten eine möglichst große Anzahl von Personen zu "überraschen", um so einen sehr hohen Guerilla-Effekt (Verhältnis von Werbenutzen und -kosten) zu erzielen. Der Code führt zu einer "überraschenden" Story, einer genialen Bildmontage oder einer "Flash-News", die so "hipe" und "irre" ist, dass man sie unbedingt mit Freunden, Kollegen oder gar Feinden teilen muss. Wichtig und flankierend sind auch hier aktivierende Hinweise wie "Streng geheim" oder "Persönlich" oder "Nicht weitersagen" oder "Streng limitiert" oder einfach nur "Psst".

10. Strategie: Der Teaser-Effekt
Ein Teaser (tease = reizen, necken) ist in der Werbung ein kurzes Text- oder Bildelement, das zum Weiterlesen, -hören, -sehen, -klicken verleiten soll. Im Fokus dieser Werbung steht also ein (aus Zielgruppensicht) nicht sofort erschließbares Motiv, eine Botschaft scheinbar ganz ohne Sinn oder Zusammenhang, ein verblüffendes Rätsel oder gar ein Geheimnis. Nur mit dem Code ist das Rätsel lösbar oder wird ein Teaser der vorher "sinnlos" erschien plötzlich verständlich. Beispiel: Großes Teaserplakat nur mit Riesenlettern: "Wo ist Oliver" - die Zielgruppe erschließt sich die Information in Form der Auflösung per QR-Code der sagte: "S.Oliver Eröffnung am 1.1.11 im Elbepark Dresden).

Das letzte Wort: Das Potential von QR-Codes als Katalysator für Ihre Werbe-Botschaften ist längst noch nicht ausgeschöpft! Weitere kreative Strategien sind nicht ausgeschlossen sondern gefordert. Motivieren Sie also Ihre Zielgruppe noch stärker von Ihrem Informationsangebot Gebrauch zu machen. Bewegen Sie mit QR-Codes mehr Menschen zu einer intensiveren Beschäftigung mit Ihren Produkten und Leistungen. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Herausforderungen. 

(MTR)

Jetzt anfragen!

Hiermit bestätige ich, das ich die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert habe (*):
Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe