24
September
2014

Soziales Netzwerk für Hebammen und Mütter

Soziales Netzwerk für Hebammen und Mütter

Unter www.jamaaa.de ist ein neues soziales Netzwerk-Portal gestartet. Programmiert und umgesetzt wurde es bei MedienTeam in Dresden, dem Spezialisten für derart Onlineplattformen. Das Portal wurde ähnlich wie auch schon www.goerlitz.de oder www.schlesien.de mit umfangreichen Funktionen und ganz individuellen Features exakt nach Kundenwunsch und gemeinsam abgestimmten Lastenhelft in kurzer Entwicklungszeit gemeinsam mit den Auftraggeber erfolgreich realisiert.

Die Jamaaa Social Media GmbH aus Berlin möchte mit dem sozialen Netzwerk-Portal einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Hebammenarbeit und der Einzelbetreuung von Müttern leisten. Denn Hebammen haben es aufgrund der aktuellen berufspolitischen Situation in Deutschland nicht gerade leicht: Geburtskliniken werden geschlossen und die finanziellen Belastungen für freiberufliche Hebammen steigen. Das neue soziale Netzwerk www.jamaaa.de unterstützt die Hebammen bei ihrer Arbeit, indem es ihnen einen finanziellen Ausgleich und auch die Möglichkeit zur Selbstvermarktung bietet. Sie können ortsübergreifend beratend tätig werden und damit den zeitlich und regional bedingten Versorgungsengpässen entgegenwirken. Gleichzeitig wird werdenden Müttern der Zugang zur passenden Hebamme, zur professionellen Beratung und zu einem bundesweiten Mütternetzwerk erleichtert. Bei Fragen können sie auf eine direkte, kompetente Hilfe vertrauen und sich in ihren Wünschen und Herausforderungen als Mutter verstanden fühlen. Zudem möchte www.jamaaa.de die unkomplizierte Kontaktaufnahme mit erfahrenen Hebammen und Müttern ermöglichen und auch neu gestarteten Hebammen den Einstieg in die Arbeitswelt erleichtern. Erfahrene Hebammen in Rente können dank Jamaaa Müttern auch weiterhin beratend zur Seite stehen und damit gleichzeitig ihre finanzielle Situation verbessern.

Das Portal wurde mit einer voll dynamischen Ausgabeoptimierung (Responsive WebDesign) für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets sowie PCs und sogar modernen Fernsehapparaten ausgestattet. Per Profilsuche, Leistungsauswahl durch Schlüsselwörter oder durch die Umkreissuche mit Hilfe von Google-Maps gelangt man zur passenden Hebamme. Jede bei www.jamaaa.de registrierte Hebamme und Mutter verfügt über eine Profilseite mit Informationen zur eigenen Person die nach der von MedienTeam programmierten Anmelde- und Bezahlprozedur inkl. automatisiertem Rechnungsversand zur Verfügung steht. Hebammen können Angaben zu individuellen Beratungsleistungen und einen „Belegungsplan“ hinterlegen, der noch dazu die Auslastung der Hebamme zur jeweiligen Zeit anzeigt. Durch detaillierte Profileinträge, differenzierte Suchfilter sowie einen „Belegungsplan“, wird jeder Mutter, unabhängig von ihrem Aufenthaltsort, ein einfacher und effektiver Hebammenkontakt ermöglicht. Für die Kontaktaufnahme zu Hebammen und anderen Müttern, wie auch für laufende Beratungen, steht eine per PlugIn einprogrammierte Videotelefonie-Funktion und des Weiteren noch zwei Blog-Foren zur Verfügung.  

Die Nutzung des Netzwerks ist an verschiedene  monatliche Beitragszahlungen auf beiden Seiten geknüpft. Diese wurden vom MedienTeam über wählbare Subskriptionen der Art „Membership“ umgesetzt. Mit NovalNet wurde ein seriöser und erfahrener externer Zahlungsprovider mit ins Boot geholt und per individuell programmierter API ans Portal angebunden. Damit stehen so gut wie alle wichtigen Zahlungsmöglichkeiten wie z.B. der neuen SEPA-Lastschrift zur Verfügung und werden unter allen modernen Sicherheitsaspekten korrekt abgewickelt. Ein weiteres Feature des Portals sind monatliche Gutschriften an alle registrierten Hebammen. Die Höhe der Gutschrift richtet sich nach der Anzahl angemeldeter Mütter und der Höhe der durch die Mütter eingezahlten Nutzungsbeiträge. Zusätzlich zu der über die Krankenkassen abrechenbaren Fernberatung, profitieren die Hebammen also von einer direkten finanziellen Unterstützung. Mit einem Betrag von 0,50 Euro aus der Nutzungsgebühr jeder Mutter wird zudem der Hebammen für Deutschland e.V. monatlich mit einer Spende unterstützt.  Alles in Allem ein tolles Projekt zu dem wir dem Auftraggeber jeden erdenklichen Erfolg wünschen. Natürlich wird unser Auftraggeber nach der Fertigstellung nicht allein gelassen, denn das Portal wird auch nach seiner Umsetzung weiterhin vom MedienTeam betreut, gewartet und supportet. (mt)